Soziales

Soziales Engagement wird bei Dreisechzehn ganz besonders groß geschrieben. Denn in Hannover zeigt die soziale Ungerechtigkeit an vielen Stellen ihr hässliches Gesicht. In Hannover ist jeder 5. Von Armut betroffen. Ganz besonders trifft es die Kinder, die Alten und die Ausländer. Als Gemeinde sehen wir hier einen besonderen Handlungsauftrag. Für uns ist das soziale Engagement eine selbstverständliche Lebensäußerung eines Christen, weshalb wir einerseits immer wieder eigene Projekte starten und andererseits bestehende Initiativen und Träger in Hannover unterstützen.

Aus diesem Grund haben wir die stadtweite Aktionswoche „Serve the City“ in Hannover  (http://www.servethecity-hannover.de/) sowie den „Help- Portrait-Tag „initiiert (http://www.help-portrait-hannover.de/). Darüber hinaus engagieren wir uns ganz besonders im Bereich Flüchtlingsarbeit (http://www.uf-hannover.de/). Daneben bieten wir eine regelmäßige Hausaufgabenhilfe im Flüchtlingsheim in der Rumannstraße an und „betreiben“ die Kleiderkammer im Flüchtlingsheim in der Lammstraße. Wir führen zudem auch immer wieder Aktionen, wie Kleidersammlungen, Klamottentauschpartys, Willkommensfeste für Migranten oder auch den Park(ing)Day durch.

+++ AKTUELL +++ Fußballspielen mit Flüchtlingen

Seit Mitte Juni wohnen etwa 40 Flüchtlinge in der Turnhalle der Grundschule Kastanienhof in der Harenberger Straße in Limmer. Um Kontakt zu ihnen aufzubauen und ihnen das Deutschlernen zu erleichtern, möchten wir gerne regelmäßige Aktionen, wie Fußballspielen, anbieten. Wer hat Lust ein bisschen zu kicken oder andere Ideen? Bitte meldet euch unter info@drei16-hannover.de.

Schlagwörter: , , , ,