Neu hier?

dreisechzehn –  eine neue evangelische Kirche im Zentrum von Hannover

An vielen Stellen kann man neuerdings von einem wachsenden Interesse an Spiritualität und Glauben lesen. Das schließt nicht immer das Christentum mit ein. Doch der christliche Glaube ist das uralte Erbe und Fundament unseres Kontinents, das für viele Generationen bis in die Gegenwart Stärke, Spiritualität und Zuversicht ausmacht.

Deshalb glauben wir, dass es sich lohnt diese alten Grundlagen neu zu bedenken und für heute zu übersetzen. Auf eine Art und Weise, die etwas mit unserem Leben zu tun hat und die Lockerheit und Freude anstatt Druck und Verklemmung ausdrückt. Und in einem Rahmen, der jedem die Freiheit lässt Gott und den Glauben selbst für sich zu entdecken…

Dreisechzehn wurde im November 2012 mit dem Wunsch gegründet, Hannover immer schöner zu machen, indem zunehmend mehr Menschen die Liebe Gottes für sich entdecken.

Daher auch der Name dreisechzehn, den wir uns in Anlehnung an den Bibelvers aus dem Johannesevangelium Kapitel 3, Vers 16 gegeben haben: “Denn so sehr hat Gott diese Welt geliebt: Er hat seinen einzigen Sohn hergegeben, damit keiner verloren geht, der an ihn glaubt. Sondern damit er das ewige Leben erhält.”

Auftrag

Unseren Auftrag verstehen wir wie folgt: Wir machen Hannover schöner, indem zunehmend mehr Menschen das Evangelium der Freiheit verstehen, die Lebensweise Jesu in ihrem Alltag nachahmen und sich gesellschaftlich engagieren.

Wer steht dahinter?

Die Gemeinde wird geleitet von Markus Schmidt, dem Pastor von dreisechzehn – in Zusammenarbeit mit einem gewählten Leitungsteam und vielen ehrenamtlichen Helfern. Außerdem bestimmen alle diejenigen, die dreisechzehn aktiv mitgestalten, den Charakter der Gemeinde entscheidend mit.

Dreisechzehn gehört zum Bund Freier evangelischer Gemeinden (BFeG K.d.ö.R.) Der BFeG ist ein Verband von etwa 470 Gemeinden und eine evangelische Freikirche, die es seit 125 Jahren in Deutschland gibt (www.feg.de).