Hauskirchen

Überall in der Stadt treffen sich über die Woche verteilt verschiedene Hauskirchen für unterschiedliche Zielgruppen: Es gibt Hauskirchen für Männer, für Frauen, für junge Mütter, für die Ü40 oder auch gemischte Hauskirchen.

3 gute Gründe für Hauskirchen:

1. Die Hauskirchen, in denen sich max. 12 Leute wöchentlich treffen, bieten Raum für Freundschaften und die persönliche Entwicklung. In den Hauskirchen kann man tragende Freundschaften aufbauen. Die Hauskirchen stellen einen Gegentrend zur Vereinzelung in der Gesellschaft dar.

2. In den Hauskirchen übt man gemeinsam ein, was es bedeutet Kirche zu sein und man entdeckt den Glauben an Jesus gemeinsam.

3. In der Hauskirche kann man sich auch mal gehen lassen, hier ist Raum für die eigenen Zweifel, Ängste und Sorgen. Und in der Hauskirche kann man auch mal ganz unverkrampft fragen, was am Sonntag im Gottesdienst vielleicht keinen Platz findet.

Die Hauskirche ist Bibel zum Anfassen – auch für Anfänger.

Du möchtest dir eine solche Hauskirche einmal live und unverbindlich ansehen? Dann wende dich an hauskirche@drei16-hannover.de

Schlagwörter: , , ,